Wir begleiten Schwerstkranke, Sterbende und ihre Angehörigen in der letzten Lebensphase 

Wir arbeiten eng mit der Kreisklinik Roth und anderen Einrichtungen zusammen und gewährleisten einen regelmäßigen Besuchsdienst auf der Palliativstation der Kreisklinik Roth durch unsere ehrenamtlichen Hospizbegleiter/-innen.
Der Hospiz-Verein Hilpoltstein – Roth e.V. ist gleichberechtigtes Mitglied der gemeinnützigen Genossenschaft eG SAPV Südfranken.

Für trauernde Angehörige bieten wir Trauergruppe mit festem Personenkreis an.Jeden ersten Freitag im Monat besteht für trauernde Angehörige die Möglichkeit unser Trauercafe zu besuchen.

Wir bieten einen geschützten Rahmen und laden Menschen in Trauer ein, sich mitzuteilen, aneinander Anteil zu nehmen, zuzuhören, miteinander zu weinen und auch zu lachen.

Unsere ambulanten Dienste werden ergänzt durch:

  • Trauerbegleitung für Sterbende und deren Angehörige zu Hause oder in einer Einrichtung.
  • Beratung und persönliche Gespräche zu Themen die mit Sterben, Tod und Trauer im Zusammenhang stehen.
  • häusliche Besuche und Betreuung
  • Hilfe beim Aufbau eines Betreuungsnetzes
  • Unterstützung bei der Vermittlung von Kontakten zu Ärzten und professionellen  Pflegediensten
  • Informationen über die Möglichkeiten der Schmerztherapie
  • persönliche Beratung zum Thema „Vollmacht“ und „Patientenverfügung“ 

Bis auf unseren Koordinator arbeiten unsere MitarbeiterInnen ehrenamtlich. Alle Beratungs- und Begleitungsangebote sind kostenfrei.
Unsere gesamte Arbeit unterliegt der Schweigepflicht.