asterAnlässlich des Welthospiztages am 12. Oktober informiert der Hospiz-Verein Hilpoltstein-Roth ev. über seine Angebote.
Der Gedenktag stand in diesem Jahr unter dem Motto „Ein gelungenes Leben heißt auch, in Würde zu sterben“.
Dies nimmt die Vorstandschaft des Hospiz-Vereins Hilpolstein-Roth e.V. zum Anlass, um über die Zielsetzung und die Angebote des Vereins zu informieren.  Allen schwerstkranken und sterbenden Menschen muss zukünftig ein umfassender Zugang zu den Angeboten der Hospiz- und Palliativversorgung ermöglicht werden, so Agathe Meixner, Vorsitzende des Hospiz-VereinsHilpolstein Roth e.V.

Im Landkreis sei es gelungen, die Hospizarbeit weiter auszubauen und die Palliativstation der Kreisklinik Roth arbeite vorbildlich.
DieHospizidee, allen Menschen ein würdevolles Sterben zu ermöglichen sei jedoch noch lange nicht umgesetzt. Oft haben die Betroffenen nicht einmal Kenntnis über die Angebote unseres Vereins, so die Vorsitzende weiter.
Der Hospiz-Verein Hilpolstein Roth bietet mit seinem ambulanten Besuchsdienst die Begleitung sterbender und trauernder Menschen an.
Das monatlich stattfindende offene Trauercafe und eine geschützten Trauergruppewerden ebenfalls kostenfrei angeboten.

Alle ehrenamtlichtätigen Mitarbeiter sind ausgebildete Trauer- bzw. Hospizbegleiter.Jährlich bilden wir 10 bis 15 Hospizbegleiter aus, die ebenfalls bei uns im Verein mitarbeiten können. Selbstverständlich sind alle Interessierten immer herzlich willkommen, so Agathe Meixner.

Weitere Informationen stellt der Verein regelmäßig auf seiner Internetseite und auf Facebook zur Verfügung.

Kontakt:
Hospiz-Verein Hilpoltstein-Roth e.V.
Bahnhofstrasse 7
91154 Roth
Telefon: 09171/ 15 45
E-Mail: info@hospizverein.org
Internet: www.hospizverein.org
Facebook: www.facebook.com/hospizverein.hilpoltsteinroth