Trauergruppe ab dem 22. Januar 2019

14231908 1087952077958533 4654113931780602195 oTrauergruppe mit einem festen Personenkreis ab dem 22. Januar 2019

Um trauernden Menschen untereinander Kontakt zu ermöglichen und ihnen Halt zu geben, bietet der Hospiz-Verein Hilpoltstein – Roth e.V. auch in diesem Jahr eine geschlossene Trauergruppe mit einem festen Personenkreis an.
Unabhängig von Geschlecht, Alter, Familienstand oder Konfession steht die Trauergruppe allen Trauernden offen. Uns ist jeder trauernde Hinterbliebene herzlich willkommen!
Ganz gleich ob es sich dabei um den Vater, die Mutter, den Ehe- oder Lebenspartner, die Großeltern, um Sohn oder Tochter, Freund oder Freundin des/der Verstorbenen handelt.

Die Treffen sollen den Teilnehmern zu mehr Klarheit im Umgang mit ihrer Trauer verhelfen.

Sich der eigenen Trauer zu stellen erfordert viel Mut und Kraft zum Aushalten, bis die erlebte Sinnlosigkeit sich wieder aufhellt und ein neuer Lebenssinn gefunden werden kann.
Die Gruppengespräche sollen Mut machen Ihrer inneren Stimme zu vertrauen und Chancen aufzeigen um mit der neuen Lebenssituation positiv umzugehen.


Bitte melden Sie sich baldmöglichst telefonisch unter 09171 1545 oder per Email unter info@hospizverein.org an.

Termine:  Die Gruppe trifft sich erstmals am 22. Januar 2019 und insgesamt an 9 Abenden.

Zeit: 19 Uhr.

Ort:  Gruppenraum des Hospiz-Vereins, Bahnhofstr. 7 in Roth. (Gegenüber Blumen Meckert)

Unser Angebot ist kostenfrei.


 

Der „Wegbegleiter“ ist online und steht zum herunterladen bereit

Weg-Begleiter

Mit dieser Broschüre wird den Lesern Mut gemacht, sich den Themen Sterben, Tod und Trauer zu öffnen.
Wir wollen mit der Broschüre anregen, den eigenen Willen zum Lebensende mit einer guten Vorsorge Gestalt zu geben. Diese Broschüre soll einen Überblick über bestehende hospizliche und palliative Versorgungsangebote ermöglichen.

Die Broschüre ist ab sofort bei uns in der Geschäftsstelle erhältlich.

Dieter Steger, Koordinator d. Hospiz-Vereins H.-Roth e.V.

:: Link zum Download ::


 

Einladung zum gemeinsamem Filmabend 15. Oktober

Zu unserem Filmabend am Montag, den 15. Oktober 2018 um 19.30 Uhr im Bavaria Roth, lädt der Hospiz-Verein Hilpoltstein-Roth e.V. alle Interessierten ganz herzlich ein.

Zum Film:
Nach dem überraschenden Unfalltod seiner Frau Babette gerät das Leben für Markus und seine 15-jährige Tochter Kim aus den Fugen. Als Kims Oma Gerlinde, die eigentlich Vater und Tochter beistehen will, erfährt, dass sie Krebs hat und eine Chemotherapie durchstehen muss, wird alles nicht einfacher.

Nur die Altenpflegerin Paula bringt etwas Entspannung in die Situation. Gerlinde verheimlicht zunächst gegenüber ihrer Familie ihre Krankheit und gibt vor, auf Reisen zu sein. Mit Paulas Hilfe macht sie zu Hause die Chemotherapie. Paula hält es aber eines Tages für besser, Markus zu informieren.
Kim verliebt sich in den Schulabbrecher Alex und flieht mit ihm vor dem komplizierten Zuhause nach Dänemark in eine Urlaubskolonie. Vater Markus will sie zurückholen und reist ihr mit Oma Gerlinde und Pflegerin Paula nach. Sie treffen die beiden Jugendlichen im Feriendorf und fahren mit Kim zurück. Auf der Rückfahrt stirbt die Oma friedlich im Auto und der Film endet mit einer versöhnlichen Beerdigung. Quelle Wikipedia

Link zur Website des Films:
http://www.feiglinge-derfilm.de/mobile/index.html

Auszeichnungen:
Zurich Film Festival 2012
Nominiert in der Kategorie Deutschsprachiger Spielfilm

Deutscher Filmpreis 2013
Christine Schorn ausgezeichnet als Beste Nebendarstellerin

Deutscher Schauspielerpreis 2014
Christine Schorn ausgezeichnet als Beste Nebendarstellerin

Jupiter 2014
Wotan Wilke Möhring ausgezeichnet als Bester deutscher Darsteller
Rosalie Thomass nominiert als Beste deutsche Darstellerin
Nominiert als Bester deutscher Film


 

Ambulante Palliativversorgung im Landkreis Roth

LANDKREIS ROTH - Seit Jahresbeginn versorgt das Team der Spezialisierten ambulanten Palliativversorgung (SAPV) Südfranken in den Landkreisen Weißenburg-Gunzenhausen und Roth Personen, die an einer nicht heilbaren und weit fortgeschrittenen Erkrankung leiden. Seit gut...

mehr lesen

Hospiz-Verein zieht positive Bilanz

Neben dem Rechenschaftsbericht der 1. Vorsitzenden des Hospiz-Vereins Hilpoltstein-Roth, Agathe Meixner, und dem Kassenbericht der Schatzmeisterin Marina Urner, stand die Vorstellung der Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung (SAPV) im Vordergrund der...

mehr lesen

Hospizverein Hipoltstein-Roth kriegt keine Förderung

ROTH - Bitter für den Hospizverein Hilpoltstein-Roth: Aufgrund eines falschen Datums wurde dem Verein ein vermeintlich zugesagter Förderbetrag verweigert. Der Verein bleibt — unverschuldet — möglicherweise auf einer größeren fünfstelligen Summe sitzen....

mehr lesen

Einladung zur Jahresmitgliederversammlung

Jahreshauptversammlung am 16.03.2018 Die jährliche Mitgliederversammlung des Hospiz-Verein Hilpoltstein-Roth e.V.findet am Freitag, 16. März 2018 um 19:30 Uhr in der Caritas-Sozialstation, Heidecker Straße 12 in Hilpoltstein statt. Alle Mitglieder und alle...

mehr lesen

Lücke in der Patientenversorgung wird geschlossen

SAPV – Ambulante Palliativversorgung zu Hause Anfang Januar 2018 wird in den beiden Landkreisen Roth und Weißenburg eine Lücke im Versorgungsnetz von schwerstkranken und sterbenden Patienten geschlossen und eine ambulante Palliativversorgung angeboten. Was bisher nur...

mehr lesen